Organistenhaus

Unser Organistenhaus (ursprünglich das Haus des Organisten)wurde 1850 als Reetdach-Haus im Stile niedersächsischer Bauernhäuser erbaut und hat sich bis heute, trotz modernisierter Innenausstattung, seinen Charme erhalten.

Umgeben von einem Garten liegt das Organistenhaus direkt neben der Kirche im Ortskern von Spieka an der Wurster Nordseeküste.
 

     

Im Garten gibt es viel Platz und Spielmöglichkeiten für die großen und kleinen Gäste. 

    

                   

    

      

 

   

Ein großer, uriger Raum mit altem Holzständerwerk dient als Speise- und Aufenthaltsraum. Von dort gibt es einen direkten Ausgang in den Garten. 

Daneben schließt sich eine gemütliche Sitzecke mit zwei Spieltischen an. Hier finden Sie alles, was Sie für eine schöne Zeit benötigen. Viele Bücher, Kinder- und Gesellschaftsspiele können Sie kostenlos benutzen. Und für den Fall, dass alle Bücher gelesen und alle Spiele gespielt sind, ist auch ein Fernseher ist vorhanden:-)

Für die kleinen Gäste gibt es noch eine zusätzliche Spielecke. 

                   

Der im Juni 2017 neu renovierte Kickerraum kann als weitere Rückzugsmöglichkeit oder Spielzimmer genutzt werden.

      

In der großen Gemeinschaftsküche befinden sich drei Herde, so dass ausreichend Platz zur Essenszubereitung gegeben ist.
2 große Kühlschränke und eine Spülmaschine sorgen für komfortables Arbeiten. Auch von der Küche aus gibt es einen direkten Zugang zu Terrasse und Garten.

 

Die vorhandene Waschmaschine im neuen WC-Raum 
Erdgeschoß kann gegen Entgelt benutzt werden.

                      

Insgesamt stehen im Organistenhaus
25 Betten (verteilt auf 1 Einbett-, 7 Zweibett- und 2 3-Bett- und ein 4 Bettzimmer) in individuell gestalteten und gemütlich eingerichteten Zimmern zur Verfügung.

20 Betten befinden sich im Obergeschoß, 5 Betten (verteilt auf 2 Zimmern) im Erdgeschoß.

      

     

     

          

          

Dazu insgesamt 8 Bäder und zusätzlich 3 seperate WC.

         

         

                           

Das WC im Erdgeschoß wurde im Juni 2017 neu renoviert und zu einem Duschbad umgebaut. 

                      

Außerdem beherbergt das Haus eine Flaschenpostsammlung mit derzeit 25 Exemplaren.

Das Organistenhaus ist ein Nichtraucherhaus - auf der Terasse kann aber gerne geraucht werden.

nächste Seite